SAFARI IN TANZANIA – NGORONGORO KRATER

Passend zum letzten Fernweh-Post gibt es heute endlich einen Reisebericht über den zweiten Tag der Safari in Tanzania. Die Tour startete bereits um ca. 05:30 Uhr. Nach dem wirklich sehr guten Frühstück fuhren wir etwa eine halbe Stunde zum Gate. Wir waren fast die ersten die da waren und mussten so nicht mehr so lange warten wie am Vortag. Auch die Natur war ganz anderes als am ersten Tag: keine Baobab-Bäume mehr, dafür endlos erscheinende Weiten und Steppenlandschaft. Weiterlesen „SAFARI IN TANZANIA – NGORONGORO KRATER“

STÜRMISCH, EISIG UND TROTZDEM TRAUMHAFT: SKITOUR ZUR NEUEN BAMBERGER HÜTTE

Es ist ein kalter Morgen an dem wir am Parkplatz beim Gasthof Wegscheid, am Ende des Kurzen Grundes in der Kelchsau, in die Tourenski einklicken. Eigentlich wollen wir ja auf den Tristkopf , doch die Bedingungen sind aufgrund der Wetterlage und der angespannten Lawinensituation (3) ungewiss.

Weiterlesen „STÜRMISCH, EISIG UND TROTZDEM TRAUMHAFT: SKITOUR ZUR NEUEN BAMBERGER HÜTTE“

TIEFENBACHKLAMM

 

Der rauschende Bach, das kühle manchmal blau, manchmal grünlich schimmernde Wasser, steile Felswände von denen überall, so scheint es jedenfalls, das Wasser von den umliegenden Bergen herabströmt und ein wunderbarer Mischwald: die Tiefenbachklamm ist wahrhaftig ein wunderschönes Naturerlebnis zwischen Kramsach und Brandenberg.

Weiterlesen „TIEFENBACHKLAMM“